Suche

GEDIA führt GEOsearch Software ein

Automotive Gruppe GEDIA führt die GEOsearch Software von SIMUFORM zur Vermeidung von Doppelarbeit und Mehrfachentwicklungen ein

 

Über 80.000 einzelne Datenmodelle umfasst der Bestand der GEDIA Automotive Gruppe. Der Automotive-Spezialist für den Bau von Karosserie-Strukturteilen erstellt jedes Jahr zwischen 5.000 und 10.000 Angebote für Bauteile und Zusammenbauten - und oftmals ähneln sich die Teile extrem oder sind gar identisch. Doppelarbeit und Mehrfachentwicklungen sind die Folge, weil keine Möglichkeit besteht, die Datensätze im gesamten Unternehmensumfeld schnell auf ihre Ähnlichkeit hin zu überprüfen. Erschwerend kommt hinzu, dass täglich neue Datensätze erzeugt werden und somit der Istbestand kontinuierlich zunimmt. Mit der Einführung einer softwarebasierten Ähnlichkeitssuche durch die SIMUFORM GeoSearch Software in der Prozesskette „Blech“ geht die GEDIA Automotive Gruppe nun einen völlig neuen Weg und ermöglicht eine vollständige Suche für alle 80.000 Datensätze für das Team von Ingenieuren und Technikern. Dabei sind die CAD-Daten mit alle relevanten Zusatzinformationen aus PDM und ERP verknüpft. Dadurch wird der Einstieg in die Suche aus allen Richtungen ermöglicht. Die Wiederverwendung von Fertigungsmethoden und der Grobmethode spart Geld in der Fertigung, aber schon weit vorher ist der Nutzen für die Techniker aus der Kalkulation greifbar.

 

Die Vermeidung von Doppelarbeit in der Kostenkalkulation

Durch die Vermeidung von Doppelarbeit in der Kostenkalkulation werden Angebote schneller und präziser erstellt. Die Reaktionszeit bei Kundenanfragen sinkt bei gleichzeitig höherer Qualität der Angebote. Planungsfehler werden vermieden. Bestehendes Know-how kann gezielt genutzt werden. Neben dem Erfahrungsschatz der Ingenieure werden auf diese Weise bestehende umfassende Daten wiederverwendbar. Die Suchzeiten stellen mit der zentralisierten Suchtechnologie aus dem Hause SIMUFORM keinen Flaschenhals mehr dar. Mit über 40.000 Suchoperationen pro Sekunde hat der Anwender in sehr kurzer Zeit eine Rückmeldung. Die Suche funktioniert nicht nur für Einzelteile sondern auch für ganze Baugruppen. Der Einsatz der SIMUFORM GeoSearch Software SIMILIA bei der GEDIA Automotive Gruppe umfasst die Betriebsmittelkalkulation, die Produktentwicklung, die Methodenplanung und den Betriebsmittelbau - die Datensätze werden aus allen im Einsatz befindlichen CAD-Formaten verarbeitet ohne konvertiert zu werden. Dazu zählen CATIA V5, NX, STEP sowie IGS. Neben der Geschwindigkeit überzeugt das System auch mit Ergonomie und standortübergreifende Suchprozesse: „Das einfache Bedienungskonzept ermöglicht für das Tagesgeschäft den gezielten Zugriff auf alle wichtigen Daten unabhängig davon, wo sie gespeichert sind“, so Wolfgang Buhr, Leiter der Prozessentwicklung.

 

Integration in nur sechs Tagen

Nur Sechs Mann-Tage waren nötig, die Lösung in der IT-Landschaft zu integrieren. Im Batch-Modus wurde der gesamte CAD Datenbestand indiziert, mit den Metadaten verknüpft und zur Suche aufbereitet. Entscheidend für den Einsatz bei der GEDIA Automotive Gruppe ist die Integration in die bestehende IT-Landschaft, vor allem in die ERP- und PDM-Systeme. Hier kommt SAP bzw. SAP-PLM zum Einsatz. Gleichsam konnten alte Bestandsdaten ebenfalls verarbeitet werden Die Fachbereichsdaten für Simulationen, Fertigungsmethode und Kostenkalkulation enthalten zahlreiche entscheidende Informationen, die nun gezielt wieder genutzt werden können.

 

Dortmund/Herten, 16. April 2013

GEDIA führt GEOsearch Software ein

SIMUFORM® Just Better.

© Copyright SIMUFORM® Search Solutions GmbH | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Startseite